Beton ist eines der Wetter beständigsten Materialen für einen Zaun. Leider kommt man um Verschmutzungen des Zauns nicht drumherum, egal woraus dieser besteht. Vor allem wenn man einer stark befahrenden Straße wohnt kann sich in den Wintermonaten Schnee- und Matsch an ihrem Zaun absetzten. Leider eignet sich die kalte Jahreszeit auch nicht zum Putzen draußen, also bleibt der Schmutz meistens bis zum Frühjahr wo er ist. Was die Reinigung des Zauns, nicht unmöglich macht, aber erschwert. Wir geben ihnen ein paar Tipps, wie Sie sich das Leben leichter machen können.

Betonzäune imprägnieren

Wer jetzt an Schuhe denken musste, ist schon mal auf dem richtigen Riecher. Das gleiche Prinzip des Schuhe Imprägnierens, so dass Schmutz sich nicht so leicht absetzten kann und um die Reinigung zu vereinfachen, gilt auch für den Betonzaun. Ein Imprägniermittel kann man sich in einem Fachgeschäft selber kaufen, dabei sollte man darauf achten welches Mittel für den eignen Zaun geeignet ist. Bei bedenken bei der richtigen Wahl kann man sich entweder von dem Fachpersonal beraten lassen oder man fragt den Bauspezialisten. Wir stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Das Auftragen des Mittels kann dann ganz einfach selbst geschehen, dabei muss man sich nur an die Anleitung des Imprägniermittels halten. Unser Tipp: den Zaun vorher gut reinigen. Richtig aufgetragen, erleichtert das Mittel die Reinigung des Zauns.

Schutz vor Korrosion

Die Korrosion des Betonzauns ist ein langer und sehr langsamer Prozess, man bemerkt den Prozess meistens erst Jahre bis Jahrzehnte später. Obwohl die Lebensdauer bereits so lang ist, kann man diese aber noch verlängern. Unteranderem hilft das Imprägniermittel für Beton diese vor Korrosion zu schützen, da er den Zaun widerstandsfähiger gegen Witterungseinflüsse macht. Die Hydrophobierung ist eine alternative zur Imprägnierung. Sie macht den Beton Wasserabweisend und schützt diesen bei Frost gegen Korrosion. Dazu eignet sich z.B. Acrylllack für Beton aus dem Fachgeschäft. Die Beton-Schutzbeschichtung ist der Widerstandfähigste Schutz den man seinem Zaun geben kann, da diese Beschichtung zwischen 0,1mm und 5mm dick sein kann. Dafür eignet sich am besten der Kalkzementputz der DIN18550.

Wie Sie sehen gibt es einige Möglichkeiten ihren Betonzaun vor Witterungseinflüssen zu schützen und zusätzlich die Lebensdauer zu verlängern. Bei Fragen zu dem Thema wenden Sie sich gerne an uns, wir beraten Sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.